Nun aber bleiben Glaube, Liebe, Hoffnung,…

(Die Bibel, 1.Korinther 13,13)

2011 entstand die Idee eine ganz neue moderne und zeitlose Figur zu entwickeln. Eine Figur die Emotionen weckt und durch ihre Schlichtheit überzeugt. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden besuchte André Uhlig einen Design – Workshop.  Das Ergebnis waren „Die Tugenden“.  Dieses Trio besteht aus „Glaube“, „Liebe“ und „Hoffnung“. Jede Figur wird von einem Swaroski – Kristall geziert. 2011 entstand zunächst die bemalten Figuren, 2012 folgte das völlig naturbelassene Trio in Edelhölzern und 2013 eine Edelvariante mit gemalten Gesichtern.

Zu allen Trios passt hervorragend das Dekorbrett in schlichter Holzoptik und mit der passenden Aufschrift. Im Nachfolgenden möchten wir Ihnen unsere Gedanken hinter den Tugenden „Glaube“, „Liebe“ und „Hoffnung“ präsentieren.

Für den gläubigen Menschen steht Gott am Anfang, für den Wissenschaftler am Ende aller seiner Überlegungen.

(Max Planck)

Bei dieser Figur haben wir sehr lang nach einem passenden Symbol gesucht. Es sollte ein Symbol sein, welches unabhängig von der Religion ist und trotzdem die Tragweite des Glaubens passend wiederspiegelt. Schließlich wählten wir eine Kugel – einen Körper ohne Anfang und Ende. Sie steht für Ewigkeit und Vollkommenheit. Für uns Menschen ist dies unerreichbar. So wird die Kugel zum Symbol für das Göttliche. Im runden Kristall bricht sich das Licht in tausende Farben und Facetten. Genauso facettenreich, wie unser Glauben sein kann. Auch auf dem Kleid trägt die Tugendfigur „Glaube“ runde Formen. Die Naturvariante ist aus dem Edelholz Zwetschge. Dabei handelt es sich um ein kräftiges rot – braunes Holz. Es bildet einen angenehmen Kontrast zur Klarheit des Kristalls.

Liebe ist nicht das was man erwartet zu bekommen, sondern das was man bereit ist zu geben.

(Katharine Hepburn)

Um die Liebe drehen sich nicht nur unzählige Romane, Theaterstücke oder Lieder. Auch der ein oder andere Philosoph hat sich damit beschäftigt. Für die einen ist es das stärkste menschliche Gefühl, für die anderen jeden Tag eine bewusste Entscheidung für den Partner. Sie macht die einen stark und mutig, die anderen sanft und führsorglich. Sie öffnet Türen, wird größer durch das Teilen und überwindet Grenzen. Egal, was die Liebe für Sie ist, in einem Punkt ist man sich einig. Das Herz steht als Symbol für sie und rot ist die Farbe der Liebe. Dementsprechend wurde auch die bemalte „Liebe“ in dieser Weise gestaltet. Das Edelholz der naturbelassenen „Liebe“ ist Olive. Dabei handelt es sich um ein eher helles Holz mit einem zarten Duft, ganz so wie Olivenöl und einer dunklen Maserung. Diese Maserung ist bei jeder Figur einzigartig. Ganz individuell ziehen sich dunkle, geschwungene Linien über das helle Holz – genauso einzigartig wie die Menschen, die wir lieben oder die Liebe selbst.

Hoffnung ist wie Zucker im Kaffee. So klein sie auch ist, sie kann alles versüßen!

(Chninesisches Sprichwort)

Ein sattgrünes junges Blatt im Frühling, ein zarter Spross, der sich aus der Erde schiebt, ein Ölzweig im Schnabel der Taube – grün gilt als die Farbe der Hoffnung. So war für uns der grüne Swarowski – Kristall in Form eines Blattes schnell gewählt. Es ist das Symbol für die Zukunft, für einen Neubeginn nach einem langen Winter. Auch das Kleid der bemalten „Hoffnung“ ist in grün gehalten und wird von einer Blattranke geziert. In der Edelholz – Variante wird ein Nussbaumholz verwendet. Dieses tritt durch seine dunkelbraune Farbe in einen sinnlichen Kontrast zum zarten Grün des Kristalls. Ganz so, wie die Erde im Frühling den Kontrast zum zarten Hoffnungsspross bildet.